Mehr dazu findest du in der, Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion, Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für, Beschreibung dieses Datenverarbeitungszweck. In der Region gibt es zahlreiche hübsche kleine und größere Ferienorte, in denen man sich hervorragend erholen kann. Eine Besonderheit, die den Ort auch bei Kindern sehr beliebt macht, ist der Wasserpark Aquafun, mit Seen, Bädern, Lagunen und Rutschen. Sowohl in Richtung Norden als auch in Richtung Süden von Fano aus findet man sehr schöne Sandstrände, die auch nicht überfüllt sind. Das Wasser ist hier kristallklar und es ist ein Vergnügen, hier zu schwimmen, zu schnorcheln oder zu tauchen. Er ist etwa 2,5 Kilometer lang und flach abfallend und über weite Strecken menschenleer. In der Umgebung von Fossacesia gibt es schöne Strände, die teils aus Sand, teils auch aus schönen weißen Kieseln sind. Es befindet sich auf einem Vorgebirge über dem Meer. Aber auch nach dem Baden gibt es hier viel zu tun, das historische Zentrum lädt zum Bummeln ein, in den Restaurants werden köstliche Fischspezialitäten angeboten und das alte Fort, die Rocca Roveresca, bietet Konzerte für Liebhaber der klassischen Musik. Badurlauber finden auf der Insel San Domino einen schönen Sandstrand. Bibione ist ein berühmter Badeort an der norditalienischen Adriaküste der seinen Besuchern sagenhafte 10 Kilometer Sandstrand bietet. Ein weiteres Highlight sind auch die grünen Pinienwälder, die sich um den kilometerweiten Sandstrand legen. Seit die ersten Touristen in den 50er Jahren in Italien Urlaub machten, gehört der 15 Kilometer lange Jesolo Lido bei Venedig zu den beliebtesten Stränden. Sardischen Strände, Strände von Apulien, Kalabrien Strände, Strände Toskana. Ihnen ist auch im Sommer das beliebte Muschelfest gewidmet. Seit Jahren wird er regelmäßig als sauberster Strand Italiens ausgezeichnet. Rodi Garganico, zwischen Ischitella und San Menaio an der nördlichen Küste des Gargano gelegen, befindet sich auf einer Anhöhe in herrlich grüner Lage. Fano ist ein hübscher kleiner Badeort mit einem lebhaften Fischerhafen. Eine Besonderheit an der italienischen Adria! Giulianova ist eine hübsche kleine Stadt in traumhafter Lage. Der Strand ist etwa 9 Kilometer lang und verwöhnt mit feinstem goldenem Sand. Pedaso ist ein Badeort, der insbesondere bei Sporttauchern sehr beliebt ist. - Ferienwohnungen Bibione Das zeigt auch die große Anzahl Blauer Flaggen , die ihnen in den letzten Jahren verliehen wurde und von der Schönheit der Küste und dem Willen, sie zu schützen, zeugt. Es gibt ein riesiges Sport- und Freizeitangebot und für Erwachsene ist ein ausgeprägtes Nachtleben sehr verlockend. TRAVELBOOK zeigt zwölf Strände in Italien, die besonders schön sind: Cala Mariolu, Sardinien. Eine Straße führt bis zum Ort hinunter und bietet herrliche Ausblicke aufs Meer. Besonders attraktiv ist die Lagune von Maranao, die sich zwischen Lignano und Grado befindet. Hier kann man sich wunderbar erholen, die Kleinen können im Sand spielen und im sauberen Wasser schwimmen. Februar 2016. von billiger-mietwagen.de-Redaktion 25. Die Abruzzen bieten ihren Besuchern Strände für jeden Geschmack. Die Strände und das Meer um Otranto gelten als besonders schön und sauber. Strände Italien - Strandurlaub Italien - Italienischen Stränden - Auf dieser Seite finden Sie Verweise auf einige der besten Strände in Italien, zählt zu den schönsten Stränden in Italien in den Ferien am Meer. Wenn du deinen Urlaub in einem Gebiet des italienischen Stiefels planst, dann wird dir eine gewisse Vielfalt geboten. Den wohl berühmtesten Ort der Cinque Terre, Portofino, sollte man sich zumindest auf die Länge einer Eiswaffel anschauen – dann darf man aber getrost die kleine Fähre nehmen und den Touristenströmen und Urlaubsdampfern in Richtung San Fruttuoso entfliehen. Das Wasser ist sehr sauber und klar und einem erholsamen Badeurlaub steht nichts im Wege. Region Emilia-Romagna: Grottamare ist ein hübscher kleiner Badeort im Süden der Marken. Er ist teilweise mit Palmen bewachsen, was ihm ein exotisches Ambiente verleiht. Hier findet man alles, was das Herz eines Badeurlaubers begehrt. Wer eine Badepause einlegen möchte kann hier die berühmten italienischen Schuhe einkaufen, denn der Ort ist Zentrum der regionalen Schuhfabrikation. Es hat einen wunderschönen Sandstrand und zahlreiche Wassersport- und Freizeitmöglichkeiten. Das Meer ist hier sehr sauber und der Ort erhielt schon mehrmals die Blaue Flagge. Monterosso als Mare fasziniert mit farbenprächtigen UnterwasserweltenFoto: Getty Images. Es gibt zahlreiche Restaurants und Cafés, die zum Flanieren einladen. Es werden die verschiedensten Sportarten angeboten wie Surfen, Tauchen, Angeln, Kanufahren und Segeln. Richtig voll ist es aber meist nur von Mitte Juli bis Ende August. Martinsicuro ist eine schöne Stadt, die ein beliebtes Urlaubsziel für Badeurlauber ist. Im Jahr 2013 haben 248 Strände die Blaue Flagge erhalten. Comacchio hat insgesamt sieben Strände mit den dazugehörigen Strandorten, die sich wie Perlen aneinander reihen: Lido di Volano, Lido delle Nazioni, Lido di Pomposa, Lido degli Scacchi, Porto Garibaldi, Lido degli Estensi und Lido di Spina. Der Sandstrand ist sehr schön, aber für die Adriaküste vergleichsweise kurz. Alle, die von Frankreich aus mit dem Auto anreisen und gerade das wuselige Monaco passiert haben, werden kurz hinter der Grenze mit dem Balzi Rossi Beach und dem ersten Highlight belohnt. Dort finden Sie die besten Strände für sich und Ihren Nachwuchs. Italiens schönste Strände sind meist flach ins Meer übergehend mit seichten Wellen. Am Fido Beach kann man auch mit dem Hund Urlaub machen und wer etwas Unterhaltung sucht, kann eine der vielen Veranstaltungen besuchen, wie die Muschelmesse oder das Schlaraffenland oder aber das Geburtshaus des berühmten Poeten Giovanni Pascoli im Hinterland besuchen. Fossacesia befindet sich an der Costa dei Trabocchi, diesem unvergleichlichen Küstenabschnitt mit den eigentümlichen sehr charakteristischen Fischfangvorrichtungen im Meer, den Trabocchi. Die Strände sind gut gepflegt und es gibt eine hervorragende touristische Infrastruktur. Die Landschaft ist üppig mit Macchia bewachsen und überall duftet es nach Ginster. Hier kann man sich wunderbar erholen und die Sonne und das saubere Meer genießen. Der Adria-Strand ist 5 Kilometer lang und gut gepflegt. Im Süden ist der Strand schön bepflanzt. Ein Ferienort für die ganze Familie! Schneidet ein Strand gut ab, darf er die "Banderia Blu", die Blaue Flagge, hissen. Der Strand ist relativ schmal und –eine Seltenheit an der italienischen Adriaküste – teils aus Sand und teils aus Kies. Ligurien, die malerische Küstenregion in Nordwestitalien, wird auch Italienische Riviera oder Blumenküste genannt – denn die Region besticht durch satte Farben, üppige Blumen und kulinarische Spezialitäten. Ein exklusiver Badeort der gehobenen Kategorie. Karte der schönsten Strände in Italien. Der Ort wird daher auch als „Riviere delle Palme“ bezeichnet. San Benedetto del Tronto gehört zu den wichtigsten Badeorten im Süden der Marken. an der Adria Es liegt nahe bei Apulien und ist für seine schönen Sandstrände bekannt. Das sind die schönsten von ihnen. Es gibt viele Attraktionen, sowohl am Strand als auch in der Stadt, wie Hüpfburgen oder einen Zaubermarkt. Und auch Taucher kommen hier auf ihre Kosten – unter Wasser ist das Gebiet so schön wie an Land. Bei Choggia gibt es den schönen, 10 Kilometer langen Sandstrand Sottomarina. Schönste Strände in Italien - Eine kleine Auswahl: 15 km langer Strand von Rimini an der Adriaküste in der Region Emilia-Romagna.Jahr für Jahr werden hier Hundertausende Besucher erwartet. Der breite, goldgelbe Sandstrand erstreckt sich an der Adriaküste in Norditalien und bietet Badeurlaubern allen erdenklichen Komfort. Es liegt auf 172 Metern Höhe und überblickt die schöne Landschaft mit ihren Weinbergen und Olivenhainen. An der Adria gelegen mit dem Apennin im Hintergrund ist sie ein beliebter Ferienort. Bilder Copyright: Fotolia. Die Hauptstrände Grados liegen direkt bei der Uferpromenade und bieten viel Unterhaltung und Annehmlichkeiten. Entdecken Sie traumhafte Strände in Apulien, Emilia-Romagna, Friaul-Julisch Venetien, Kalabrien, Kampanien, Latium, Ligurien, Marken, Sardinien, Sizilien, Toskana, Venetien und Gardasee. Sie sind meist flach abfallend und daher ideal für einen Badeurlaub, nur zweimal erstreckt sich das Gebirge bis zum Meer. Pescara ist eine wunderschöne Stadt und hat herrliche, mehr als 20 Kilometer lange Sandstrände. Die Strände in Venetien sind dank der großen Lagune eine Besonderheit. Es hat eine wunderbare Lage, auf der einen Seite das Meer und auf der anderen die Hügel von Tortoreto Alto. - Ferienwohnungen Rosolina Mare. Besonders begehrt ist die Region Toskana. Die Umgebung bietet viele interessante Ausflugsziele. Vasto liegt im Süden der Abruzzen-Küste. Jeder der Strände hat einen eigenen Charakter und sehr feinen goldfarbenen Sand. Wesentlich kleiner aber mindestens genauso hübsch ist die Bucht Capo Noli, im gleichnamigen Nachbarort. Es weht meist eine leichte Meeresbrise, die den Aufenthalt auch im Sommer angenehm macht. Es befindet sich südlich von Pescara und ersreckt sich teils entlang der Küste und teils auf einer Anhöhe. August mit Freudenfeuer und Tanz die ganze Nacht hindurch, das besonders bei Jugendlichen sehr beliebt ist. Das Sportangebot ist riesig, man kann wählen zwischen Beach-Volleyball, Beach-Basketball, Rollschuhlaufen, Tennis, Boccia, Windsurfen, Angeln, Fahrradfahren und vielem mehr. Und wer landschaftliche Abwechslung sucht hat die Wahl zwischen drei Nationalparks (Maiella, Gran Sasso und Sirente-Velino) in direkter Nähe. Venetien Der Monte Conero ist ein mächtiger Kreidefelsen südlich von Ancona. Misano Adriatico ist etwas für Gäste, die einen ruhigen und beschaulichen Urlaub verbringen wollen. Campomarino befindet sich rechts des Mündungsgebietes des Flusses Biferno. © Copyright image Lido di Venezia: Archive of the Tourist Board of the Province of Venice Roseto degli Abruzzi ist seit mehr als 100 Jahren als Urlaubsort bekannt und bietet dem Badeurlauber einen schönen Sandstrand. Auch für Kinder ist hier gut gesorgt. Sie sind von Pinien gesäumt und auch für Kinder gut geeignet, daher ideal für einen Familienurlaub. Cupra Marittima ist ein hübscher traditioneller Badeort. Lidi di Comacchio: Die Lagune von Comacchio ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Auch für das Wassersportvergnügen ist gesorgt, man kann hier Wasserscooter fahren, windsurfen, kitesurfen und vieles mehr. Hier gibt es viele vorgeschobene Sandzungen und zahlreiche Inseln. Ortona ist einer der bedeutendsten Urlaubsorte in der Provinz Chieti. Die Strände Scalette und Salsello di Bisceglie haben für ihre Schönheit und Sauberkeit die Blaue Flagge erhalten. Der Sandstrand ist mit 200 Metern ausgesprochen klein. Hier gibt es einen herrlich feinsandigen, sehr langen Strand, an dem man alle üblichen Annehmlichkeiten hat. Die Badesaison ist nur kurz und dauert von Mitte Juni bis Anfang September. Italien: Schönste Strände Wasserqualität und Infrastruktur werden damit als besonders gut bewertet. Badeorte wie Bibione und Lido di Jesolo sind sehr bekannt und beliebt. Ein einzigartiges Vergnügen! Wer genug vom Flanieren hat, kehrt in eine der landestypischen kleinen Gaststätten ein und genießt von dort den Sonnenuntergang. Der Ortsteil Marina di Ginosa liegt direkt an der Küste und ist ein beliebter Ferienort. Am 4 Kilometer langen Strand mit seinem feinen goldfarbenen Sand kann man sich wunderbar erholen und die Sonne und das Meer genießen. Damit Du auch weißt, wo, haben wir für Dich die schönsten Strände Europas gesucht. Umgeben von Olivenhainen bietet Vieste eine traumhaft schöne Küste. Schon zu Beginn des 20. Hier geht es relativ ruhig zu und man findet immer noch ein schönes lauschiges Plätzchen. Von Kristina Hellhake | 22. Breite Strände mit feinem goldfarbenem Sand an einem klaren, seichten und ruhigen Meer, wo auch die Kleinsten sorglos im Wasser und am Ufer spielen können: Italien bietet von Norden bis Süden der Halbinsel unzählige – wunderschöne – kindergerechte Strände. Pineto ist ein hübscher kleiner Badeort in der Provinz Teramo. Sehen Sie hier unsere Top 10 der Strände auf den Trauminseln im Indischen Ozean. Einer der wenigen FKK Strände in Italien liegt in den Abruzzen an der Adria. Sehen und gesehen werden lautet das Motto an diesem Sandstrand, … Reiseziele. Der Ort ist auch ein lebhafter Fischerort und in der Umgebung gibt es interessante Ausflugsziele, so dass man sich nie langweilt. Und doch ist diese Bucht auf der Halbinsel Sestri Levante einen Besuch wert: Dem Charme der pittoresken kleinen Gassen durch die Altstadt folgend, gelangt man an den Sandstrand Baia di Silenzio. - Ferienwohnungen um Venedig Die Strände von Cesenatico und den umliegenden Badeorten Zadina, Valverde und Villamarina sind 7 Kilometer lang und bieten dem Badeurlauber neben herrlichem feinem Sand auch einen perfekten Service und zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Der Strand an der Adria ist 8 Kilometer lang und feinsandig. Archive of the Tourist Board of the Province of Venice, Blog-Beiträge zur Italienischen Adria - News und Infos, Ferienhäuser an der Adria direkt am Meer / Strand. Die drei idyllischen kleinen Badeorte Portonovo, Sirolo und Numana sind entsprechend beliebt und in der Hauptsaison stark frequentiert. Sie hat eine lange Küste mit hübschen kleinen Felsbuchten und auch breiten Sandstränden. ☼ 4. An den Stränden der Umgebung von Cervia liegen die Badeorte Milano Marittima, Pinarella und Tagliata. Er ist perfekt gepflegt und es gibt vorbildliche Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Schwimmer. Die verschiedensten Wassersportangebote laden dazu ein, einen aktiven Urlaub zu verbringen. Hier gibt es einen wunderbaren, von schattenspendendem Pinienwald umgebenen Strand. Diese Region rangiert auf den vordersten Plätzen was die Schönheit der Strände, die Sauberkeit des Wassers und die Qualität des Services ausmacht. Das Wasser hier ist unglaublich blau und plätschert sanft über die Steine der ruhigen, kleinen Buchten. In der Hochsaison ist es vola an den Stränden, aber es sind immer noch nur wenige deutsche Touristen, sondern vor allem italienische Urlauber Ins Wasser geht man am besten mit Badeschuhen aus Gummi. Es gibt wunderbar weiche Sandstrände im Südosten und zerklüftete Felsbuchten im nördlichen Teil. Wer dienstags oder samstags den Wochenmarkt in San Remo besucht, macht sich möglichst frühmorgens auf. Wem Sonne Meer und Strand nicht genug sind, der kann sich kulturell interessante Sehenswürdigkeiten im Ort und in der Umgebung ansehen oder die wunderschöne Natur im Naturpark der Foresta Umbra im Hinterland genießen. Auch nach dem Baden gibt es hier einiges zu tun. Ab hier ist die Küste der Adria besonders schön und abwechslungsreich, mit kleinen einsamen Buchten, schroffen Gebirgsabschnitten und sanften Stränden. Der Strand hat teilweise eine Breite von bis zu 450 Metern und ist ideal für den Urlaub mit der Familie. Der weißl;e Sandstrand San Michele befindet sich etwas nördlich von Sirolo direkt neben einer hügeligen Waldlandschaft (Bild unten). Aber wenn man im späten Mai, im Juni oder im September kommt, kann man auch hier einen erholsamen, ruhigen Urlaub verbringen. Es gibt herrliche Buchten mit abwechslungsreichen Felsformationen und vielen Grotten. Portonova ist der kleinste der drei Orte. Es gibt zum einen die bekannten und lebhaften Orte, die viel Unterhaltung, Sport, lebhafte Strandpromenaden und ein ausgeprägtes Nachtleben bieten. Man kann sich auch ein Boot mieten und zu den vielen geheimnisvollen Grotten entlang der Küste fahren oder aber einen Ausflug zu den Tremiti-Inseln unternehmen. San Giorgio war ursprünglich der Hafen für die Stadt Fermo und ist heute ein attraktiver Badeort. Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung. Da fast alle Strände flach abfallende Sandstrände sind, ist die Adriaküste ideal für Familien mit Kindern. Hier gibt es einen 15 Kilometer langen Traumstrand mit silberweißem feinem Sand. Wir haben die 21 schönsten Strände Europas recherchiert und aufgelistet. Im nördlichen Abschnitt des Strandes ist es am schönsten. Wer Abwechslung vom Baden sucht, findet hier eine schöne historische Altstadt und viele Unterhaltungsmöglichkeiten. Abends, nach einem sonnenverwöhnten Tag, kann man durch die idyllische Altstadt bummeln. Die verschiedenen Badeorte bieten jede Menge Abwechslung, Animation, Wassersport, ein ausgeprägtes Nachtleben, Beachpartys, ein Festival mit Konzerten und Theater- und Opernaufführungen und vieles mehr. Auf der schönen autofreien Promenade kann man in Ruhe flanieren, den prächtigen Blick aufs Meer genießen und die Villen im Liberty-Stil bewundern. Hier befindet sich der längste und abwechslungsreichste Abschnitt der abruzzenischen Küste. Erleben Sie einen Sonnenuntergang am Meer, ein einzigartiges Erlebnis, wenn die Lichter der Stadt angehen und Rimini sich wie auf einer Freilichtbühne präsentiert! Wer sich in seinem Strandurlaub auch für Kulturelles interessiert, findet im antiken Zentrum zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Auch die Promenade des Ortes ist von sagenhaften 7000 Palmen gesäumt. Strände, die die Standards der FEE erfüllen, erhalten die begehrte Bandiera Blu, die blaue Fahne für besondere Qualität. Spaggia d’Oro, Imperia. Dieser kleine Ort war früher ein Fischerdorf und ist heute ein beliebtes Ferienziel. Hier gibt es wunderschöne Strände und viele Freizeitmöglichleiten. Die der Stadt vorgelagerte Meerenge wird als Straße von Otranto bezeichnet. Beliebte Badeorte an der molisischen Küste sind Termoli, Setacciato, Montenero sowie Campomarino. Der Ort thront auf einem Felssporn hoch über dem Meer und seine Häuser mit den weißen Kuppeldächern sind schon von weitem zu sehen. Jahrhundert besichtigen. Die schönsten Strände auf Sardinien. In der Nähe des Ortes Sirolo in der italienischen Region Marken befinden sich einige der schönsten Strände Italiens. Selbst in Nordeuropa wirst Du mit karibischem Flair überrascht. Hier können Kinder im Sand Burgen bauen und im flachen Wasser plantschen. Strände, die die Standards der FEE erfüllen, erhalten die begehrte Bandiera Blu, die blaue Fahne für besondere Qualität. Jahrhundert von Fischern zum Fischfang benutzt werden. Nicht verpassen sollte man auch die Fischspezialitäten, wie die marchigianische Fischsuppe, in den lokalen Restaurants. Der kleine Strand unterhalb Ventimiglias ist in einer idyllischen Bucht gelegen und wird von Felsen eingerahmt. Die Cala Goloritzè ist eine idyllische Meeresbucht südlich der Cala Mariolu im Süden des Golfs von Orosei. Wo liegen die schönsten Strände Italiens?. Wer es noch nicht bis in das Land von Pizza und Amore geschafft hat, für den wird es höchste Zeit! Wer einen schönen und erholsamen Badeurlaub verbringen möchte, ist in dieser sonnenverwöhnten Region am richtigen Platz. Cesenatico hat eine lange Tradition als Badeort. Die beliebtesten Strände. Der Ort selbst bietet viele kulturellen Sehenswürdigkeiten, so dass man neben angenehmen Tagen am Strand auch viel Abwechslung hat. Diese weißen Liegen laden am Badeort Arma di Taggia zum Sonnenbad einFoto: picture alliance / Arco Images GmbH, Mehr zum Thema: Die 12 schönsten Strände Italiens. Wer hier Urlaub macht hat die Vorteile eines lebhaften Urlaubsortes mit einem großen Sport- und Freizeitangebot und einem quirligen Nachtleben. Das saubere Meer, der hervorragende Service und der schöne Strand haben dieser Küste mehrfach die Auszeichnung der „Blauen Flagge“ eingetragen. Riccione ist bekannt als die „Grüne Perle“ der Adria. Einer der schönsten Strände des ionischen Meeres ist der 2 km von Gallipoli entfernte Strand von Baia di Punta Suina mit auf einer Seite weißem Sandstrand und auf der anderen Seite Steilküste mit superklarem Wasser. Die Unterkünfte sind teils direkt bis zum Meer gebaut und bieten einen wundervollen Blick. Die Strände sind gut gepflegt und perfekt ausgerüstet. Diese Region bietet dem Besucher eine für die Adriaküste eher ungewöhnliche landschaftliche Vielfalt. Zum Beispiel das Strandfest am 4. Entlang der Strandpromenade stehen viele schöne Villen, umgeben von üppigen Gärten. Nach einem erholsamen Badetag kann man abends in der lebhaften Altstadt von Otranto bummeln und auf der Uferstraße flanieren. Ob auf Sardinien, an der Adria oder im Ionischen Meer – wir zeigen Ihnen, wo Sie die schönsten und saubersten Strände finden. Auch auf den schönen, zu Apulien gehörenden Inseln wie San Domino oder Pianosa gibt es schöne Strände und sauberes kristallklares Wasser. Wer Abwechslung sucht, findet im Hinterland eine traumhaft schöne Natur und viele schöne Ausflugsziele. Vor der Mole schaukeln kleine Fischerboote im Wasser und Abends laden die Restaurants an der Uferpromenade zum Genuss des Tagesfangs ein. Der Strand ist etwa 2 Kilometer lang und feinsandig und lädt dazu ein, sich zu entspannen und die Sonne und das saubere Meer zu genießen.